Mokka-e zeigt neues Familiengesicht
Im Artikel "Mokka-e zeigt neues Familiengesicht" stellt die Autozeitung ihren Lesern und Leserinnen unser erstes rein elektrisch angetriebenes SUV vor.

Neben dem neuen Familiengesicht, das vom horizontal über die gesamte Fahrzeugbreite verlaufenden Vizor geprägt ist, hebt die Redaktion "das knackige Äußere mit kurzen Überhängen und radhausfüllenden 18-Zöllern" hervor, das "hält, was es verspricht. Tatsächlich hat der Opel Mokka je nach Ausstattung bis zu 120 Kilogramm abgespeckt."

"Für die Energieversorgung ist eine Batterie mit 50 kWh Speicherkapazität und acht Jahren Garantie zuständig, die im Fahrzeugboden integriert ist. Das soll den Fahrzeugschwerpunkt senken und zugleich die Karosseriesteifigkeit um 30 Prozent erhöhen. Das kommt der Fahrdynamik zugute."

Auch die Reichweite und eine Vielzahl an Ladeoptionen lassen keine Wünsche offen. Im Inneren fällt das volldigitale Cockpit "Pure Panel" positiv auf sowie die Tasten für die Klimaanlage. "Sie sind unauffällig in das neue Cockpit-Layout integriert."

Der neue Mokka-e wird ab Spätsommer 2020 bestellbar sein und Anfang 2021 feiert es seinen Marktstart.

Quelle: "Opel Mokka-e (2021): Preis & Reichweite - Mokka-e zeigt neues Familiengesicht", Digitalausgabe der Autozeitung vom 26.06.2020

 

Zurück